naculina

SUSHI SPRING ROLL MIT GARNELEN, RUCOLA UND MANGO

Dieses Sushi Spring Roll ist besonders leicht und fruchtig. Gefüllt wird es mit Garnelen, Reis, Rucola und Mango. Passend dazu ein leichtes Zitronendressing.

ZUTATEN – für 3 Personen

Reis:

300 g Sushireis

2 EL Reisessig

1 EL Zucker

1 TL Salz

 

Zitronendressing:

1 Zitrone

4 EL Öl

1 EL Agavendicksaft

Salz und Pfeffer

 

Außerdem:

5 Stück Reispapier quadratisch

200 g Garnelen

1 Mango

Handvoll Rucola

ZUBEREITUNG

Wasche den Reis mehrmals gründlich mit den Händen bis das abfließende Wasser klar bleibt. Gib den Reis anschließend mit 400 Gramm Wasser in einen Topf und lasse ihn kurz aufkochen. Reduziere die Hitze anschließend und lasse den Reis für ca. 20 Minuten quellen.

Vermische in der Zwischenzeit Reisessig, Zucker und Salz. Gib den Reis in eine große Schüssel und hebe die Essigmarinade vorsichtig unter. Decke den Reis anschließend mit einem Tuch ab.

Koche die Garnelen, nimm sie aus dem Wasser und lasse sie anschließend abkühlen. Wasche den Rucola und tupfe ihn mit Küchenpapier trocken. Schäle die Mango und schneide sie in ca. 1 cm dicke Streifen. 

Die Sushi Spring Roll lassen sich am besten mit Hilfe einer Sushimatte aufrollen. Umwickele die Matte mit Glassichtfolie um sie sauber zu halten.

Teile den Reis in fünf Portionen auf.

Weiche ein Reispapier ca. eine Minute in kaltem Wasser ein und lege es anschließend mit der unteren Kante bündig auf die Matte. Verteile ein paar Rucolablätter auf der untere Hälfte des Reispapiers. Gib anschließend eine Portion Reis auf die unteren Hälfte und drücke ihn gut mit den Händen fest. (Tipp für Anfänger: Bedecke den Reis mit Frischhaltefolie, lege ein Schneidebrett darauf und drücke das Brett mit deinem ganzen Gewicht auf den Reis.)  Lege anschließend einen Mangostreifen etwa mittig über die gesamte Länge des Reispapiers. Verteile nun die Garnelen einzeln entlang des Mangostreifens. Gib ein paar Rucolablätter dazu und rolle alles straff auf. Fahre mit den restlichen Zutaten genauso fort.

Wenn dir noch etwas Übung fehlt und die Sushi Spring Roll nach dem Aufrollen zu locker geworden ist, dann lasse sie vor dem Schneiden eine Weile liegen. Das Reispapier verliert dabei an Feuchtigkeit und zieht sich wieder etwas zusammen. 

Presse den Saft aus der Zitrone und vermenge ihn mit dem Öl und dem Agavendicksaft. Würze das Dressing mit Salz und Pfeffer.

Schneide die Rollen anschließend in mundgerechte Stücke und serviere sie mit dem Zitronendressing.

Pin It on Pinterest