naculina

GEBRATENE NUDELN MIT GARNELEN THAILÄNDISCHER ART

Ähnlich dem thailändischen Gericht “Pad Thai” wird dieses Rezept mit Reisbandnudeln, Garnelen, Ei, und Erdnüssen zubereitet. Durch Fischsoße, Tamarindenpaste und Limette entsteht ein frisch-würziger Geschmack.

 

ZUTATEN – für 2 Personen

 

150 g Reisnudeln

200 g Garnelen

2 Eier

2 Frühlingszwiebeln

50 g Erdnüsse

100 g Sojasprossen

1 Schalotte

2 Knoblauchzehen

1 Limette

 

Soße:

2 TL Tamarindenpaste

1 EL brauner Zucker

4 EL Fischsoße

50 ml Wasser

1 TL Salz

1 Prise Chili

ZUBEREITUNG

 

Hacke die Erdnüsse in kleine Stücke. Schäle die Schalotte und den Knoblauch und schneide beides in feine Würfel. Wasche die Frühlingszwiebel und schneide sie in feine Ringe. Viertele die Limette. 

Gib die Zutaten für die Soße in einen kleinen Topf und erhitze sie auf mittlerer Stufe.

Koche die Reisnudeln nach Packungsanweisung. Gib währenddessen etwas Öl in eine Pfanne und erhitze es auf mittlerer Stufe. Brate die Garnelen darin an, nimm sie heraus und halte sie warm. Lasse die Nudeln nach dem kochen gut abtropfen.

Gib das klein geschnittene Gemüse ohne den grünen Teil der Frühlingszwiebeln in die Pfanne und brate es kurz an. Rühre nun die Eier darunter, sodass kleine Eistücke entstehen. Gib anschließend die Nudeln, die Garnelen und die Sojasprossen in die Pfanne. Verteile die Soße darüber und vermenge alles miteinander.

Verteile die gebratenen Nudeln auf zwei Teller und garniere sie mit den Erdnüssen, den restlichen Frühlingszwiebeln und zwei Limettenviertel.

Pin It on Pinterest